Moderne Methoden des Anti-Agings im THERESIUM

Gerade im Anti-Aging und Pro-Aging-Bereich gibt es ständig neue Behandlungsmethoden, die die Haut verjüngen und verbessern sollen. Daran ist generell nichts verkehrt, jedoch fällt es häufig schwer, den Überblick zu behalten und herauszufinden, welche Behandlung die Richtige für einen ist. PRP, Filler, Skinbooster oder Radiofrequenz-Needling: Vieles davon ist derzeit in aller Munde. Doch was genau können die Beauty-Treatments und helfen sie wirklich, der Hautalterung vorzubeugen und uns mehr Frische und Strahlkraft zu verleihen?

Die Ästhetische Medizin zählt neben der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie zu unseren Kernbereichen im THERESIUM | DR. KLOEPPEL. Hierbei widmen wir uns in erster Linie der Faltenvorbeugung und Verbesserung der Hautqualität – und zwar mittels nicht- oder minimal-invasiver Methoden.

Ziel soll es sein, ein frischeres und jüngeres Erscheinungsbild zu erschaffen, jedoch stets unter Bewahrung der Natürlichkeit und Individualität unserer Patient:innen. Oft kommen dabei verschiedene Behandlungsansätze zum Tragen, die für ein bestmögliches Ergebnis gezielt miteinander kombiniert werden können. Unsere Anti-Aging-Spezialistin und Fachärztin für Dermatologie Dr. med. Irina Izmaylova mit über 20-jähriger Expertise auf dem Gebiet des modernen Anti- und Pro-Aging berät Sie zu Ihren individuellen Möglichkeiten und stellt Ihnen ein Behandlungskonzept zusammen, das ganz Ihren persönlichen Bedürfnissen und Wünschen entspricht.

 

Moderne Methoden des Anti-Agings

In den Letzten Jahren kamen insbesondere im Bereich des Anti-Agings immer wieder neue innovative Produkte und Behandlungsmethoden auf den Markt, die unsere Haut straffen, verjüngen und generell verbessern sollen. Ein wahrer Beauty-Dschungel, der einem schnell den Überblick verlieren lässt. Ob Cremes, Seren, Peelings aber auch Faltenbehandlungen mit Botulinum, Hyaluronsäure, Eigenblut (PRP) oder Behandlungen mit mikrofokussiertem Ultraschall und das Radiofrequenz-Needling – für nahezu jedes Anliegen gibt es ein passendes Treatment. Doch was genau für Sie das Optimale ist, sollte unbedingt mit erfahrenen Dermatolog:innen und Anti-Aging-Expert:innen besprochen werden.

Viele moderne Methoden setzen derzeit an der Hautregeneration an, die wieder neues Kollagen und Elastin bilden. Denn das geht im Laufe unseres Alters nach und nach verloren, wodurch die Haut zunehmend erschlafft und fahl wirkt. Ziel ist es, dem entgegenzuwirken und durch die angeregte Kollagenneubildung wieder mehr Hautelastizität und somit sichtbare Straffungseffekte zu generieren.

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige neue und bereits bewährte Anti-Aging-Behandlungen näher vor, die wir im THERESIUM | DR. KLOEPPEL anbieten. Manchmal wird auch eine gezielte Kombination mehrerer Treatments empfohlen oder gar ein chirurgischer Eingriff, sollte je nach Ausgangssituation und Wunschvorstellung kein positiver Effekt mehr mit den herkömmlichen ästhetisch- medizinischen Methoden erreicht werden können. Daher ist eine ausführliche individuelle Beratung durch unsere zuständigen Fachärzt:innen unerlässlich.

PRP-Eigenbluttherapie

Auch als „Vampirlifting“ bekannt, zählt die Behandlung mit PRP („plättchenreiches Plasma“) derzeit zu den beliebtesten und sichersten Anti-Aging-Methoden. Doch dieses wirkt nicht nur gegen die Faltenbildung, sondern auch bei Aknenarben, Melasmen, Dehnungsstreifen, Haarausfall oder zur Wundheilungsförderung.

Der Vorteil ist, dass dabei keine Fremdstoffe zum Einsatz kommen, sondern lediglich das wertvolle Plasma unseres eigenen Blutes. Dieses wird zuvor durch Blutabnahme und Aufbereitung in einer speziellen Zentrifuge gewonnen, und anschließend mit einer feinen Kanüle in die entsprechenden Hautareale injiziert, um dort körpereigene Regenerationsprozesse zu fördern und die Hautqualität zu verbessern. Beliebte Anwendungsbereiche sind das Gesicht, Hals und Dekolletee, aber auch die Kopfhaut. Unmittelbar nach der Behandlung ist bereits ein schöner Glow-Effekt ersichtlich. Um jedoch bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, kann die Behandlung in einem Abstand von 6 bis 8 Wochen zwei- bis dreimal wiederholt werden. Auch eine Kombination mit Skinbooster-Injektionen für noch mehr Strahlkraft und Frische wird häufig empfohlen.

Botulinumbehandlungen

Botulinumtoxin wird im Anti-Aging-Bereich schon seit vielen Jahren in erster Linie zur Vorbeugung und Behandlung mimischer Falten verwendet. Zu den typischen Mimikfalten gehören u. a. die Zornesfalte sowie die horizontalen Denkerfalten an der Stirn oder auch die Krähenfüße seitlich an den Augen.

Eine individuelle Dosis an Botulinumtoxin Typ A wird dabei in die entsprechenden Muskeln injiziert, die für die Kontraktion und somit die Faltenbildung zuständig sind. Das Präparat hemmt die Reizübertragung vom Muskel zum Gehirn, wodurch vorübergehend die Mimik an den gewünschten Stellen reduziert werden kann. Die Folge: ein entspannterer, frischerer Gesichtsausdruck und keine „maskenhaften“, starren Gesichter ohne jegliche Mimik.

Die Wirkung tritt nach etwa 5 bis 10 Tagen ein und hält je nach individueller Ausgangssituation und Stoffwechsel ca. 3 bis 6 Monate. Die Unterspritzung mit Botulinum zählt schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten Anti-Aging-Behandlungen. Neben der Faltenreduktion kann Botulinum auch zur Therapie bei Zähneknirschen, übermäßigem Schwitzen oder Migräne eingesetzt werden.

Hyaluronbehandlungen

Neben Botulinum-Unterspritzungen sind auch Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure aus der Ästhetischen Medizin und dem Anti-Aging nicht mehr weg zu denken. Dabei unterscheidet man zwischen einer Volumen- und Kontur-gebenden Hyaluronsäure zum Auffüllen tieferer Falten oder Areale und einer oft großflächigeren Behandlung der Haut mit quervernetzter, weicherer Hyaluronsäure als Skinbooster bei feineren Knitterfältchen und für mehr Glow. Hyaluronsäure ist eine Substanz, die auch natürlich in unserem Körper vorkommt und somit in der Regel gut verträglich ist.

Die beliebtesten Behandlungsareale sind die Lippen, Nasolabial- und Marionettenfalten, die Kinn-Kiefer-Linie (Jawline) oder auch das Dekolletee und die Hände. Je nach Stärke bzw. Festigkeit der Hyaluronsäure hält das Resultat oft bis zu 12 Monate. Der gewünschte Volumeneffekt ist sofort erkennbar.

Ultherapy®

Bei der Ultherapy® können kleinere und größere Gesichts- und Körperareale mit mikrofokussierter Ultraschallenergie gezielt und sanft ohne jegliche Schnitte bis in die tieferliegende Hautschicht (SMAS) behandelt werden. Dabei wird punktuell die Bildung von neuem Kollagen und Elastin angeregt, was nach und nach eine Straffung der Haut und Milderung von Falten begünstigt. Die Haut wird sozusagen von Innen verjüngt, und das langanhaltend.

Je nach Größe und Anzahl der Areale dauert die Behandlung zwischen 30 bis 90 Minuten. Die vorherige Einnahme von Ibuprofen macht den Eingriff gut aushaltbar und es sind mit keinerlei Ausfallzeiten zu rechnen. Ein Effekt ist in der Regel nicht sofort zu sehen, sondern meist ab 2 bis 3 Monaten nach der Behandlung. Besonders gut lassen sich das Mittelgesicht, die Kinn-Kiefer-Partie, der Hals und das Dekolletee behandeln.

Radiofrequenz-Microneedling

Das Radiofrequenz-Microneedling ist eine Kombination aus zwei bereits bewährten Behandlungstechniken in der Ästhetik. Wir verwenden im THERESIUM die besondere und sehr sichere GENIUS®-Technologie, mit der durchgehend kontrollierte Wärmeenergie über äußerst fein geschliffene, vergoldete Mikronadeln in die Haut abgegeben wird. Je nach Areal und Indikation wird die Tiefe und Dichte der Nadeln sowie die Temperatur entsprechend variiert, sodass die gewünschten Effekte, ob Hautstraffung und -konturierung, Narbenreduktion oder auch eine Milderung von Hyperpigmentierung, erzielt werden. Der Ansatz ist auch hier, die Neubildung von Kollagen und Elastin anzuregen und dadurch Regenerationsprozesse der Haut für ein schöneres Hautbild zu fördern.

Die Behandlungszeit variiert je nach Größe und Anzahl der Areale. Wir empfehlen bis zu 3 Sitzungen im Abstand von 6 Wochen für optimale Ergebnisse. Durch die örtliche Betäubung mit einer Creme ist das RF-Microneedling relativ schmerzarm. Mit Rötungen der Haut ist unmittelbar nach der Therapie zu rechnen, zudem kann sich ein leichter Schurf nach etwa 2 bis 3 Tagen bilden.

FAZIT: Moderne Methoden des Anti-Agings

Die zahlreichen Therapiemöglichkeiten, die die Ästhetische Medizin heutzutage zu bieten hat, ermöglichen ein breites Behandlungsspektrum. Jedoch ist es unbedingt ratsam, sich im Vorfeld ausführlich von erfahrenen, spezialisierten Fachärzt:innen beraten zu lassen, um die passenden Anwendungen – abgestimmt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse – zu finden. Nicht jedes Anti Aging-Treatment eignet sich für alle gleichermaßen. Oft ist es auch eine Kombination verschiedener Therapien, die zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führt. Individualität ist hier das richtige Stichwort.

Zurück

Beratungsanfrage
Wie können wir Sie am Besten erreichen?
Was ist die Summe aus 2 und 4?

* Pflichtfelder

© THERESIUM | Dr. Kloeppel | 2024

Einstellungen gespeichert

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.